Polizei Schweiz
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag
  • Category flag

A5, Biel: Fluchtfahrt mit überhöhten Geschwindigkeiten

Am Sonntagabend ist es auf der A5 zwischen Solothurn und Biel zu einer Fluchtfahrt mit überhöhten Geschwindigkeiten gekommen.

Am Sonntag, 13. Juni 2021, ging um zirka 19.55 Uhr die Information bei der Kantonspolizei Bern ein, dass sich ein Auto einer Kontrolle zu entziehen versuche und mit hoher Geschwindigkeit auf der A5 von Solothurn herkommend in Richtung Biel fahre.

Als eine Patrouille der Kantonspolizei Bern das flüchtende Fahrzeug beim Verlassen der A5 via die Ausfahrt Biel-Ost feststellte, versuchte sie, das mit hoher Geschwindigkeit herannahende Auto anzuhalten. Der Fahrzeuglenker konnte jedoch nicht gestoppt werden, weshalb die Patrouille die Nachfahrt aufnahm. Das flüchtende Auto fuhr, gefolgt von jeweils einer Patrouille der Kantonspolizei Bern und der Kantonspolizei Solothurn, erneut auf die A5 in Richtung Solothurn. Bei der Autobahnraststätte Pieterlen wendete das Auto wieder und fuhr in Richtung Biel, wo es erneut bei der Ausfahrt Biel-Ost die A5 verliess und schliesslich ausser Sichtweite geriet.

Das Fahrzeug wurde kurz darauf an der Solothurnstrasse in Biel verlassen aufgefunden. Im Fahrzeug konnte Betäubungsmittel festgestellt werden. In der Nacht auf Montag konnte der mutmassliche Lenker im Kanton Solothurn angehalten werden.

Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland wurden Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht. Personen, die Angaben zur Fahrweise des geflüchteten Personenwagens, einem dunklen BMW-Kombi, machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden

Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland

  Redaktion Polizei-Schweiz       14 Juni, 2021 18:07