logo img

A3, Eiken AG – „Führerausweis auf Probe“ nach Unfall weg

Ein Volvo-Fahrer verursachte am 17.02.2020 auf der A3 in Eiken einen Selbstunfall. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Ein 40-jähriger Autofahrer prallte gestern Montag, 17. Februar 2020, kurz vor 18.00 Uhr mit seinem Volvo auf der Autobahn bei Eiken gegen die Randleitplanke. Der Deutsche aus dem Baselbiet fuhr auf dem Normalstreifen der A3, Fahrbahn Zürich, von Rheinfelden Richtung Frick. Dabei geriet er nach rechts über den Pannenstreifen, worauf er gegen die Leitplanke stiess.

Der Lenker blieb unverletzt. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte der Unfallfahrer infolge Sekundenschlaf verunfallt sein. Der Sachschaden dürfte zirka 45’000 Franken betragen.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache eingeleitet. Dem verunfallten Autofahrer nahm sie den Führerausweis auf Probe vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab.

Kapo AG

  PS       18 Februar, 2020 08:32
CLOSE