Bundeshaus / Bundesrat

Ich möchte per E-Mail informiert werden, wenn in der Kategorie
Bundeshaus / Bundesrat - Polizeimeldungen neue Nachrichten erscheinen.
Ihre E-Mail-Adresse:
Thema "Bundeshaus / Bundesrat" als RSS-Feed abonnieren RSS Feed fŁr Bundeshaus / Bundesrat
31.07.2015 -

Aktuelle Zahlen aus dem Informationssystem HOOGAN

Bern. Seit Ende Januar 2015 wurden im Informationssystem HOOGAN 214 Personen neu erfasst. Gleichzeitig wurden 148 Personen aus dem System gelöscht. Das Total der in HOOGAN registrierten Personen beläuft sich per Ende Juli 2015 auf 1535 Pers
FIFA-Funktionär willigt in Auslieferung an die USA ein
11.07.2015 -

FIFA-Funktionär willigt in Auslieferung an die USA ein

Bern. Einer der sieben inhaftierten FIFA-Funktion√§re hat sich gestern Nachmittag mit seiner Auslieferung an die USA einverstanden erkl√§rt. Das Bundesamt f√ľr Justiz (BJ) konnte deshalb in einem vereinfachten Verfahren seine Auslieferung unverz√ľgli
USA ersuchen die Schweiz um die Auslieferung der sieben FIFA-Funktionäre
02.07.2015 -

USA ersuchen die Schweiz um die Auslieferung der sieben FIFA-Funktionäre

Bern. Die USA haben die Schweiz um die Auslieferung der sieben in Z√ľrich festgenommenen FIFA-Funktion√§re ersucht. Die formellen Auslieferungsersuchen sind gestern Abend beim Bundesamt f√ľr Justiz (BJ) eingetroffen. Die sieben FIFA-Funktion√§re w
BJ bewilligt Auslieferung von Naser Orić an Bosnien und Herzegowina
25.06.2015 -

BJ bewilligt Auslieferung von Naser Orić an Bosnien und Herzegowina

Bern. Das Bundesamt f√ľr Justiz (BJ) hat heute in einem vereinfachten Verfahren die Auslieferung von Naser Orić an Bosnien und Herzegowina bewilligt. √úber den Zeitpunkt der √úbergabe werden wie √ľblich aus Gr√ľnden der Sicherheit und des Pers√∂
Erster nationaler Bericht √ľber die Risiken der Geldw√§scherei und der Terrorismusfinanzierung
19.06.2015 -

Erster nationaler Bericht über die Risiken der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung

Bern. Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung den ersten Bericht √ľber die nationale Beurteilung der Geldw√§scherei- und Terrorismusfinanzierungsrisiken in der Schweiz zur Kenntnis genommen. Der von einer interdepartementalen Arbeitsgruppe erste
Anstieg der Asylgesuche: Beh√∂rden er√∂ffnen zus√§tzliche Unterk√ľnfte und verst√§rken Massnahmen an der S√ľdgrenze
16.06.2015 -

Anstieg der Asylgesuche: Behörden eröffnen zusätzliche Unterkünfte und verstärken Massnahmen an der Südgrenze

Bern. In den vergangenen Tagen hat das Grenzwachtkorps (GWK) an der S√ľdgrenze eine ausserordentlich hohe Anzahl Personen festgestellt, die sich ohne Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz aufhalten. Ebenso verzeichnete das Empfangs- und Verfahrenszen
Prostitution und Menschenhandel ‒ Bundesrat legt Bericht vor
05.06.2015 -

Prostitution und Menschenhandel ‒ Bundesrat legt Bericht vor

Bern. In einem Bericht über "Prostitution und Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung" analysiert der Bundesrat den Umgang mit der Prostitution in der Schweiz und zeigt diesbezügliche Erfahrungen im Ausland sowie m&o
Jahresbericht fedpol - Bekämpfung des Terrorismus im Fokus
30.05.2015 -

Jahresbericht fedpol - Bekämpfung des Terrorismus im Fokus

Im Fokus der Aktivit√§ten des Bundesamtes f√ľr Polizei fedpol stand 2014 vor allem die Bek√§mpfung des Terrorismus. fedpol leitet die 2014 geschaffene ¬ęTask Force Terrorist Travellers¬Ľ. Hauptziel der Task Force ist es, terroristische Straftaten in
Bundesrat setzt die angepasste Verordnung √ľber den milit√§rischen Strassenverkehr in Kraft
27.05.2015 -

Bundesrat setzt die angepasste Verordnung über den militärischen Strassenverkehr in Kraft

Bern, 27.05.2015 - Der Bundesrat setzt die angepasste Verordnung √ľber den milit√§rischen Strassenverkehr per 1. Juli 2015 in Kraft. Die Anpassungen der Verordnung √ľber den milit√§rischen Strassenverkehr (VMSV) wurden im Nachgang zur Revision der
Fl√ľchtlinge als Arbeitskr√§fte in der Landwirtschaft: Im Idealfall eine Win-Win-Situation f√ľr alle
21.05.2015 -

Flüchtlinge als Arbeitskräfte in der Landwirtschaft: Im Idealfall eine Win-Win-Situation für alle

Bern-Wabern, 20.05.2015 - Es gibt sie bereits: Beispiele, bei denen vorl√§ufig aufgenommene und anerkannte Fl√ľchtlinge erfolgreich auf Schweizer Landwirtschaftsbetrieben arbeiten. Auf dem Gem√ľsebaubetrieb von Margret und Andreas Eschbach in F√ľllin
Das Auslieferungsverfahren beschleunigen und vereinfachen
20.05.2015 -

Das Auslieferungsverfahren beschleunigen und vereinfachen

Bern, 20.05.2015 - Das Auslieferungsverfahren soll beschleunigt und vereinfacht werden. Der Bundesrat hat dazu am Mittwoch die Botschaft zur Ratifikation des Dritten und Vierten Zusatzprotokolls zum Europ√§ischen Auslieferungs√ľbereinkommens verabsch
Umsetzung der Pädophilen-Initiative: Bundesrat eröffnet Vernehmlassung
14.05.2015 -

Umsetzung der Pädophilen-Initiative: Bundesrat eröffnet Vernehmlassung

Bern, 13.05.2015 - Der Umgang mit pädokriminellen Straftätern wird weiter verschärft. Der Bundesrat hat am Mittwoch seinen Vorschlag zur Umsetzung der Pädophilen-Initiative vorgestellt. Grundsätzlich soll es nach einer Verurteilung wegen eines S
Menzingen ZG - Tempor√§re Unterkunft f√ľr Asylsuchende in Menzingen er√∂ffnet
11.05.2015 -

Menzingen ZG - Temporäre Unterkunft für Asylsuchende in Menzingen eröffnet

Bern-Wabern, 11.05.2015 - Das Staatssekretariat f√ľr Migration (SEM) hat heute in Menzingen ZG eine Unterkunft f√ľr Asylsuchende er√∂ffnet. Das SEM nutzt daf√ľr die Milit√§runterkunft auf dem √úbungsplatz Gubel tempor√§r w√§hrend drei Jahren. Das Bun
Mit neuen Niederschlägen weiterhin Hochwassergefahr Alpennordseite und Westschweiz
02.05.2015 -

Mit neuen Niederschlägen weiterhin Hochwassergefahr Alpennordseite und Westschweiz

Bern, 02.05.2015 - An zahlreichen Fl√ľssen und Seen der Schweiz besteht weiterhin Hochwassergefahr. Seit Freitag sind auf der Alpennordseite sehr grosse Regenmengen gefallen, welche die Gew√§sser rasch haben ansteigen lassen. Die Arve (GE) f√ľhrte am
Meldestelle f√ľr Geldw√§scherei MROS: Anstieg der Verdachtsmeldungen um 24 Prozent
28.04.2015 -

Meldestelle für Geldwäscherei MROS: Anstieg der Verdachtsmeldungen um 24 Prozent

Bern, 28.04.2015 - Bei der Meldestelle f√ľr Geldw√§scherei (MROS) sind 2014 deutlich mehr Verdachtsmeldungen eingegangen als im Vorjahr. Bei 1753 Meldungen betr√§gt die Zunahme 24 Prozent. Mit √ľber drei Milliarden Schweizer Franken sind die involvie
Seite:   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15 >>
Diese Rubrik wurde bisher 5426 mal besucht